Dokument Geringfügige Beschäftigung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Lexikon Lohnbüro 2021 vom

Geringfügige Beschäftigung

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker
Neues und Wichtiges auf einen Blick:

1. Höhe der Umlage U1 und U2 seit

Zum ist die Umlage U1 (Erstattung bei Krankheit) von 0,9 % auf 1,0 % und die Umlage U2 (Erstattung bei Mutterschutz) von 0,19 % auf 0,39 % angehoben worden. Auslöser für die Anhebung sind zum einen die durch die Corona-Pandemie geringeren Umlageeinnahmen und zum anderen die deutlich gestiegenen Ausgaben bei den Erstattungsleistungen. Unverändert bleibt die Höhe der Erstattung für den Arbeitgeber. Diese liegt weiterhin im Krankheitsfall bei 80 % und bei einer Mutterschaft sogar bei 100 %.

2. Kurzfristige Beschäftigung während der Corona-Pandemie

Während der Corona-Pandemie sind die Zeitgrenzen für eine kurzfristige Beschäftigung befristet für den Zeitraum bis auf fünf Monate oder 115 Arbeitstage angehoben worden. Seit gelten wieder die bekannten Zeitgrenzen für sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigungen von drei Monaten oder 70 Arbeitstagen.

Arbeitgeber beschäftigten aufgrund der Corona-Pandemie ihre geringfügig Beschäftigten teilweise in größerem Umfang als ursprünglich vereinbart. Dies konnte zum Überschreiten ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden