Dokument Garagengeld

Dokumentvorschau

Lexikon vom

Garagengeld

Wolfgang Schönfeld und Jürgen Plenker

Überlässt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern einen Firmenwagen (vgl. auch das Stichwort „Firmenwagen zur privaten Nutzung“), kommt es häufig vor, dass der Firmenwagen über Nacht in einer Garage des Arbeitnehmers abgestellt wird. Insbesondere bei Außendienstmitarbeitern, die im Firmenwagen wertvolle Waren oder andere beruflich notwendige Gegenstände transportieren, ist der Arbeitgeber stark daran interessiert, dass der Firmenwagen über Nacht diebstahlsicher untergebracht wird und er ersetzt den Arbeitnehmern deshalb entweder die Aufwendungen für eine eigene oder die Mietkosten für eine angemietete Garage.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen