Dokument Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Lexikon Arbeitsrecht 2021 vom

Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten

Henning Rabe v. Pappenheim

I Begriff

Der Arbeitgeber hat sowohl im laufenden Arbeitsverhältnis als auch nach dessen Beendigung verschiedene Aufbewahrungs- und Aufzeichnungspflichten, die steuerrechtlicher, sozialversicherungsrechtlicher (siehe hierzu auch das im selben Verlag erschienene Lexikon für das Lohnbüro) und auch arbeitsrechtlicher Natur sind.

Im laufenden Arbeitsverhältnis müssen verschiedene Daten über die persönlichen und beruflichen Verhältnisse des Arbeitnehmers zur Personalakte genommen werden. Nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses sollten Unterlagen unbedingt dann aufbewahrt werden, wenn mit einer Geltendmachung von Ansprüchen durch den Arbeitnehmer noch gerechnet werden muss (Ausschlussfrist).

Achtung!

Seit Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am gilt, dass Unternehmen personenbezogene Daten löschen müssen, wenn sie für die zuvor festgelegten Zwecke (z. B. zur Erhebung zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen), für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind. Auch gesetzliche Aufbewahrungspflichten können die Speicherung personenbezogener Daten nach der DSGVO erlauben.

Nach der DSGVO gilt auch, dass Unternehme...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden