Dokument BFH-Rechtsprechung zur Lohnsteuer im 2. Halbjahr 2008

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Online-Beitrag vom

BFH-Rechtsprechung zur Lohnsteuer im 2. Halbjahr 2008

Dr. Kurt Joachim von Bornhaupt

Bedeutsam ist vor allem die im 2. Halbjahr 2008 ergangene Rechtsprechung zu Fahrten des Arbeitnehmers von der Wohnung zur Arbeitsstätte. Aufgrund des Vorlagebeschlusses des BFH hat das die Neuregelung der Pendlerpauschale ab in § 9 Abs. 2 Satz 1 und 2 EStG für verfassungswidrig erklärt. Solche Aufwendungen sind also weiterhin Werbungskosten und die sog. Pendlerpauschale ist rückwirkend ab dem schon ab dem 1. Entfernungskilometer absetzbar. Das BMF hat den Erlass von vorläufigen Bescheiden angeordnet, die dieser Entscheidung Rechnung trägt. Benutzt der Arbeitnehmer für solche Fahrten einen von seinem Arbeitgeber überlassenen Dienstwagen, ist hierfür nach dem ein geldwerter Vorteil in Form eines Zuschlags von 0,03 % des Listenpreises des Fahrzeugs nach § 8 Abs. 2 Satz 3 EStG lediglich für eine Teilstrecke zu berechnen, wenn er den Wagen nur für eine solche Teilstrecke benutzt hat. Das BMF ist dem in einer Billigkeitsregelung gefolgt. In einer weiteren Entscheidung v. - VI R 85/04 hat der BFH betont, das bei Benutzung des Dienstwagens nur einmal wöchentlich für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte für jede Fahrt ein Zus...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren