Dokument LAG Nürnberg, Beschluss v. 20.06.2007 - 4 TaBV 66/06

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

LAG Nürnberg Beschluss v. - 4 TaBV 66/06

Gesetze: BetrVG § 103; KSchG § 15; BGB § 626

Leitsatz

Der Missbrauch einer Vorgesetztenfunktion durch die Deckung von Vermögensdelikten unterstellter Mitarbeiter zum Nachteil der Arbeitgeberin oder ihrer Kunden und die Anstiftung zu Straftaten zum Nachteil anderer Mitarbeiter führt zur Ersetzung der vom Betriebsrat verweigerten Zustimmung zur beabsichtigten außerordentlichen Kündigung eines Betriebsratsmitglieds.

Fundstelle(n):
QAAAD-08895

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen