Dokument BFH-Rechtsprechung zur Gewerbesteuer im 2. Halbjahr 2008

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Online-Beitrag vom

BFH-Rechtsprechung zur Gewerbesteuer im 2. Halbjahr 2008

Dr. Walter Kratzer

Die nachfolgende Darstellung gibt einen Überblick über die im 2. Halbjahr 2008 im Bundessteuerblatt Teil II veröffentlichten Entscheidungen des BFH zur Gewerbesteuer. Für diesen Berichtszeitraum sind nur vier einschlägige Urteile angefallen.

I. STEUERPFLICHT, STEUERGEGENSTAND

§§ 1, 2 GewStG

1. Beteiligung einer Kapitalgesellschaft an einer Freiberufler-Personengesellschaft führt zu gewerblichen Einkünften

(BStBl 2008 II S. 681 NWB HAAAC-81451) betr. § 2 Abs. 1 GewStG.

Klägerin und Revisionsklägerin ist eine Rechtsanwalts-Sozietät in Form einer GbR. Gesellschafter waren bis zum die Rechtsanwälte S, Pf, B und G. Mit Wirkung zum veräußerten die Gesellschafter S und Pf ihre Gesellschafteranteil an die C-GmbH und traten sie zugleich ab. Ab 1. 1. 1995 waren danach wie folgt beteiligt: C-GmbH zu 79 %, B zu 20 % und G zu 1 %. Ab 1995 behandelte das Finanzamt die Einkünfte als solche aus Gewerbebetrieb, während die Klägerin von freiberuflichen Einkünften ausging. Einspruch und Klage blieben ohne Erfolg. Die dagegen erhobene Revision wies der BFH als unbegründet zurück.

Begründung

Beteiligt sich eine sog. Freiberufler-Kapitalgesellschaft mitunternehmerisch an einer Freiberuf...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen