Dokument Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht, Beschluss v. 05.01.2009 - 2 V 193/08

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht Beschluss v. - 2 V 193/08

Gesetze: GewStG § 28 Abs. 1, GewStG § 31 Abs. 5, GewStG § 33 Abs. 1

Ansatz eines fiktiven Arbeitslohnes bei der Zerlegung des GewSt-Messbetrages

Leitsatz

Bei der Zerlegung des GewSt-Messbetrages ist auch dann ein fiktiver Arbeitslohn gemäß § 31 Abs. 5 GewStG anzusetzen, wenn das Unternehmen in der Rechtsform einer GmbH u. Co KG geführt wird und die Geschäftsführung der Komplementär-GmbH durch Personen ausgeübt wird, die in anderen Beteiligungsgesellschaften angestellt sind.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BAAAD-03537

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen