Dokument Finanzgericht Hamburg, Urteil v. 29.10.2008 - 1 K 263/06

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg Urteil v. - 1 K 263/06

Gesetze: EStG § 16, EStG § 34, FGO § 67

Teilbestandskraft eines Feststellungsbescheides, Grundstück eines Bauträgers als Umlaufvermögen

Leitsatz

Ist zunächst nur streitig, ob ein Gewinn ein privilegierter Veräußerungsgewinn ist, kann im Klageverfahren nur noch in den Grenzen des § 67 FGO nachträglich geltend gemacht werden, dass die Höhe des Gewinns unrichtig berechnet worden ist.

Das einzige Grundstück einer Gesellschaft, die als Bauträger tätig geworden ist, stellt Umlaufvermögen dar, wenn bereits zum Zeitpunkt des Kaufs des Grundstücks feststand, dass das Grundstück nach der Bebauung und Vermietung der erstellten Gebäude veräußert werden soll.

Fundstelle(n):
XAAAD-03077

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden