Dokument FG Berlin-Brandenburg v. 08.09.2008 - 12 V 12115/07

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Berlin-Brandenburg  v. - 12 V 12115/07 EFG 2008 S. 1947 Nr. 24

Gesetze: EStG § 6 Abs. 1 Nr. 3 S. 1 EStG § 6 Abs. 1 Nr. 3 S. 2 EStG § 6 Abs. 1 Nr. 2FGO § 69 Abs. 2 S. 2FGO § 69 Abs. 3 S. 1

Abzinsung von eigenkapitalersetzenden Gesellschafterdarlehen

Leitsatz

1. Hat der Gesellschafter der Kapitalgesellschaft ein unverzinsliches Darlehen mit unbestimmter Laufzeit gegeben, so ist es nicht ernstlich zweifelhaft, dass die Verbindlichkeit in der Bilanz der Kapitalgesellschaft nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG gewinnerhöhend abzuzinsen ist.

2. Die Vorschrift ist nicht teleologisch dahingehend zu reduzieren, dass sie auf Gesellschafterdarlehen nicht anwendbar wäre (Anschluss an ).

3. Der sich aus der Abzinsung der Darlehensverbindlichkeit ergebende Gewinn darf nicht durch die Annahme einer Einlage neutralisiert werden, da die unentgeltliche Nutzungsüberlassung von Kapital kein einlagefähiges Wirtschaftsgut darstellt.

Tatbestand

Fundstelle(n):
DStRE 2009 S. 334 Nr. 6
EFG 2008 S. 1947 Nr. 24
KÖSDI 2009 S. 16317 Nr. 1
AAAAC-93661

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen