Dokument Altersteilzeitgesetz; hier: Versicherungs-, beitrags-, melde- und leistungsrechtliche Auswirkungen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

AOK-BUNDESVERBAND, Rundschreiben v.

Altersteilzeitgesetz; hier: Versicherungs-, beitrags-, melde- und leistungsrechtliche Auswirkungen

Durch Artikel 1 des Gesetzes zur Förderung eines gleitenden Übergangs in den Ruhestand vom (BGBl I S. 1078) ist ein „neues” Altersteilzeitgesetz (AtG) geschaffen worden. Es ist am in Kraft getreten und hat das Altersteilzeitgesetz vom (BGBl I S. 2343, 2348) abgelöst.

Das Altersteilzeitgesetz vom ist zwischenzeitlich wiederholt geändert und ergänzt worden, zuletzt durch das Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen vom (BGBl I S. 1046).

Dabei wurde das Altersteilzeitgesetz u. a. an die Einführung der Geringfügigkeitsgrenze in der Arbeitslosenversicherung angepasst, der zeitliche Geltungsbereich ausgedehnt, seine Anwendbarkeit wesentlich erleichtert, Teilzeitbeschäftigten die Möglichkeit zur Altersteilzeitarbeit eröffnet, die Geltungsdauer des Altersteilzeitgesetzes verlängert und die Förderhöchstdauer erweitert.

Durch das Altersteilzeitgesetz soll älteren Arbeitnehmern ein gleitender Übergang vom Erwerbsleben in die Altersrente ermöglicht werden, wobei der gleitende Übergang in den Ruhestand durch Förderleistungen der Bundesanstalt für Arbeit unterstützt wird. Begünstigt werden nach § 2 Abs. 1 AtG Arbeitnehmer, die

  • das 55. Lebensjahr vollendet haben,

  • nach dem auf Grund eine...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden