Dokument BGH: Werbung mit den Begriffen „Buchführung” und/oder „Buchführungsbüro” ist zulässig

Dokumentvorschau

BGH 21.02.2008 I ZR 142/05, BBK 16/2008 S. 4801

BGH: Werbung mit den Begriffen „Buchführung” und/oder „Buchführungsbüro” ist zulässig

Selbständige (Bilanz-)Buchhalter dürfen für ihre Werbung die Begriffe „Buchführung” und/oder „Buchführungsbüro” verwenden, wenn sie im unmittelbaren räumlichen Zusammenhang mit diesen Angaben darauf hinweisen, dass mit diesen Begriffen nur die in § 6 Nr. 4 StBerG genannten Tätigkeiten gemeint sind, also „Buchen laufender Geschäftsvorfälle”, „laufende Lohnabrechnung” und „Anfertigung der Lohnsteuer-Anmeldungen”. Dies hat der entschieden. Im Urteilsfall hatte sich eine selbständige Buchhalterin im Branchentelefonbuch unter der Rubrik „Buchführung” eintragen lassen und die nach § 6 Nr. 4 StBerG zulässigen Tätigkeiten nicht einzeln aufgeführt. Die Steuerberaterkammer sah hierin ein wettbewerbswidriges Verhalten. In einer Unterlassungserklärung verpflichtete sich die Buchha...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen