GwG

Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz - GwG)

v. 23. 6. 2017 (BGBl I S. 1822) mit späterer Änderung
Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten (Geldwäschegesetz – GwG) v. 23. 6. 2017 (BGBl I S. 1822) ist als Art. 1 Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen v. 23. 6. 2017 (BGBl I S. 1822) verkündet worden und am 26. 6. 2017 in Kraft getreten. Es ist geändert worden durch Art. 23 Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie, zur Ausführung der EU-Geldtransferverordnung und zur Neuorganisation der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen v. (BGBl I S. 1822) ; diese Änderung tritt erst am 25. 5. 2018 in Kraft und ist in einer Fußnote entsprechend gekennzeichnet.

Fundstelle(n):
[WAAAG-57121]

notification message Rückgängig machen