Dokument Umsatzsteuer; Überlassung von Pkw durch einen Bezirkshändler an selbständige Handelsvertreter als tauschähnlicher Umsatz in Bezug auf die Privatfahrten

Dokumentvorschau

FG Münster 28.02.2008 5 K 2044/04 U, NWB 33/2008 S. 261

Umsatzsteuer | Überlassung von Pkw durch einen Bezirkshändler an selbständige Handelsvertreter als tauschähnlicher Umsatz in Bezug auf die Privatfahrten

Überlässt ein Bezirkshändler neben einer erhöhten Provision kostenlos Pkw an bestimmte Handelsvertreter, die bei ihren Abschlüssen eine Umsatzgrenze erreichen, ohne dass eine private Mitbenutzung der Pkw auszuschließen wäre, liegt darin ein umsatzsteuerpflichtiger tauschähnlicher Umsatz. Ein nicht steuerbarer beistellungsähnlicher Vorgang ist nicht anzunehmen, weil die Handelsvertreter die Pkw nicht ausschließlich für ihre gewerbliche Tätigkeit verwenden. Hierfür spricht insbesondere, wenn auch den Ehegatten vertraglich die Benutzung der Pkw gestattet ist ( NWB SAAAC-85824).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen