Dokument FG Köln, Urteil v. 23.01.2008 - 4 K 3554/07

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Köln Urteil v. - 4 K 3554/07 EFG 2008 S. 1287 Nr. 16

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1, HGB § 255 Abs. 1, EStG § 9 Abs. 1 Satz 1, BGB § 2303

Werbungskosten:

Schuldzinsen für Darlehen zur Auszahlung von Pflichtteilsberechtigten

Leitsatz

1) Belastungen des Nachlasses mit Vermächtnis-, Pflichtteils- und Erbersatzansprüchen führen nicht zu Anschaffungskosten des Erben für die Wirtschaftsgüter des Nachlasses.

2) Selbst wenn die Darlehensaufnahme erfolgt, um die Zwangsvollstreckung des Vermächtnis- oder Pflichtteilsberechtigten abzuwenden und die Grundstücke für die Vermietung zu erhalten, führt dieses nicht dazu, dass die anfallenden Schuldzinsen Werbungskosten darstellen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
DStRE 2008 S. 1184 Nr. 19
EFG 2008 S. 1287 Nr. 16
IAAAC-85823

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden