Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 10.12.2007 - 6 K 446/06

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 6 K 446/06

Gesetze: EStG 1999 § 6 Abs. 1 Nr. 3 S. 1 EStG 1999 § 6 Abs. 1 Nr. 3 S. 2 KStG § 8 Abs. 1BGB § 488 Abs. 3 S. 2BGB § 488 Abs. 3 S. 3

Abzinsung auch für Gesellschafterdarlehen

Bestimmung der Darlehenslaufzeit unter Berücksichtigung der im Steuerrecht geltenden wirtschaftlichen Betrachtungsweise

Leitsatz

1. Auch ein vom Gesellschafter der Kapitalgesellschaft gewährtes unverzinsliches Darlehen ist nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG abzuzinsen, wenn es am Bilanzstichtag eine Laufzeit von mindestens 12 Monaten hat.

2. Für die Frage, ob ein ohne vertragliche Festlegung einer exakten Laufzeit gewährtes Gesellschafterdarlehen eine Laufzeit von mehr als 12 Monaten hat, kann die Gesellschaft sich aufgrund der im Steuerrecht geltenden wirtschaftlichen Betrachtungsweise nicht auf die in § 488 Abs. 3 BGB vorgesehene dreimonatige Kündigungsfrist berufen, wenn die Vertragsparteien das Darlehen eindeutig als langfristig behandelt haben, die Darlehensnehmerin zur Rückzahlung nicht in der Lage ist und bei einer Rückforderung des Darlehens sofort einen Insolvenzantrag stellen müsste und wenn demensprechend das Darlehen in unveränderter Höhe tatsächlich schon eine Laufzeit von 9 Jahren hat.

Fundstelle(n):
DStRE 2009 S. 71 Nr. 2
PAAAC-81217

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden