REITG

Gesetz über deutsche Immobilien-Aktiengesellschaften mit börsennotierten Anteilen (REIT-Gesetz - REITG)

v. 28. 05. 2007 (BGBl I S. 914) mit späteren Änderungen
Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Gesetz über deutsche Immobilien-Aktiengesellschaften mit börsennotierten Anteilen (REIT-Gesetz – REITG) ist als Art. 1 Gesetz zur Schaffung deutscher Immobilien-Aktiengesellschaften mit börsennotierten Anteilen v. 28. 5. 2007 (BGBl I S. 914) verkündet worden und am 1. 1. 2007 in Kraft getreten. — Die hier wiedergegebene (nichtamtliche) Fassung berücksichtigt die Änderungen des REITG durch Art. 37 Jahressteuergesetz 2009 (JStG 2009) v. (BGBl I S. 2794) ; Art. 11 Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2009/65/EG zur Koordinierung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften betreffend bestimmte Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW-IV-Umsetzungsgesetz – OGAW-IV-UmsG) v. (BGBl I S. 1126) ; Art. 10 Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens v. (BGBl I S. 1679) ; Art. 11 Abs. 4 Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) v. (BGBl I S. 802) ; Art. 24 Abs. 18 Zweites Gesetz zur Novellierung von Finanzmarktvorschriften auf Grund europäischer Rechtsakte (Zweites Finanzmarktnovellierungsgesetz – 2. FiMaNoG) v. (BGBl I S. 1693). — Zur Anwendung siehe § 23.

Fundstelle(n):
[JAAAC-76084]

notification message Rückgängig machen