Dokument Angestellte Rechtsanwälte als Insolvenzverwalter - Umsatzsteuerliche Beurteilung der Tätigkeit

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 10 vom 03.03.2008 Seite 843 Fach 7 Seite 6979

Angestellte Rechtsanwälte als Insolvenzverwalter

Umsatzsteuerliche Beurteilung der Tätigkeit

Dr. Stefan Obermair

Zum Insolvenzverwalter kann nur eine natürliche Person bestellt werden. Für Rechtsanwaltssozietäten besteht daher – unabhängig in welcher Rechtsform sie organisiert sind – nicht die Möglichkeit, als Insolvenzverwalter bestellt zu werden. Um dennoch am Markt der Insolvenzverwaltung teilnehmen zu können, bedienen sich Rechtsanwaltssozietäten daher nicht selten angestellter Rechtsanwälte, die sodann im eigenen Namen, aber auf Rechnung ihres Arbeitgebers, als Insolvenzverwalter tätig sind. Es stellt sich insofern die Frage, ob leistender Unternehmer dabei der angestellte Rechtsanwalt oder die ihn anstellende Sozietät ist. Dies gilt insbesondere auch vor dem Hintergrund einer ordnungsgemäßen Rechnungsstellung. Der Beitrag erörtert die umsatzsteuerrechtlichen Leistungsbeziehungen. Er kommt zu dem Ergebnis, dass in den zu untersuchenden Sachverhalten eine Dienstleistungskommission nach § 3 Abs. 11 UStG vorliegt und stellt die sich daraus resultierenden umsatzsteuerrechtlichen Konsequenzen dar.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen