Dokument International relevante Änderungen 2008 im EStG, KStG und GewStG

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

IWB Nr. 3 vom 13.02.2008 Seite 119 Fach 3 Deutschland Gr. 1 Seite 2272

International relevante Änderungen 2008 im EStG, KStG und GewStG

Prof. Dr. Siegfried Grotherr

Der Verfasser hatte die Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2008 (JStG 2008) im Außensteuergesetz sowie die Änderungen in § 42 AO in einem ersten Beitrag im vorangegangenen Heft analysiert. Im nachfolgenden zweiten Beitrag werden die wesentlichen Gesetzesänderungen mit direktem internationalen Bezug im Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuergesetz analysiert und einige Bestimmungen näher erläutert, die auch bei internationaler Geschäftstätigkeit eine wesentliche Bedeutung erlangen können.

I. International relevante Änderungen im Einkommensteuergesetz

1. Ausdehnung der deutschen Besteuerung auf im Ausland ansässige Betreiber von Offshore-Windenergieanlagen

Nach § 1 Abs. 1 Satz 2 EStG, § 1 Abs. 3 KStG sowie § 2 Abs. 7 Nr. 1 GewStG gehört zum Inland auch der der Bundesrepublik Deutschland zustehende Anteil am Festlandsockel, (nur) soweit dort Naturschätze des Meeresgrundes und des Meeresuntergrundes erforscht oder ausgebeutet werden. Die Definition des Inlands ist vor allem für die Frage von Bedeutung, ob inländische Einkünfte i. S. des § 49 EStG vorliegen. Nur inländische Einkünfte unterliegen der beschränkten Einkommen- bzw. Körperschaftsteuerpflicht. Einkünfte aus der Erzeugung von Energie auf See im Bereich des deutschen Festlandsockels, z. B. d...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden