Dokument Liquidität dauerhaft verbessern - Maßnahmen eines mittelständischen Unternehmens

Preis: € 16,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BBK Nr. 3 vom 01.02.2008 Seite 141 Fach 29 Seite 1234

Liquidität dauerhaft verbessern

Maßnahmen eines mittelständischen Unternehmens

Jörgen Erichsen

Nach wie vor ist ein Großteil der Firmenkrisen und -insolvenzen auf Liquiditätsprobleme zurückzuführen. Eine systematische Liquiditätssicherung oder -verbesserung wird dennoch in der Praxis insbesondere dann vernachlässigt, wenn die Auftragslage zufriedenstellend ist. Hierbei wird jedoch häufig nicht berücksichtigt, dass getätigte Umsätze nicht gleichbedeutend mit Zahlungseingängen sind. Darüber hinaus dürfen gerade bei Auftragsfertigern An- oder Teilzahlungen vielfach nur auftragsbezogen verwendet werden. Dennoch fallen außerhalb des Vorhabens kontinuierlich weitere Auszahlungen an, z. B. für Material, Personal oder Mieten. Kommen dann noch ungeplante Auszahlungen hinzu, etwa Steuernachzahlungen oder Gewährleistungsforderungen von Kunden, sind temporäre Liquiditätsengpässe vorprogrammiert. Der Beitrag zeigt am Beispiel eines mittelständischen Dichtungsherstellers, wie vergleichsweise einfach die Liquiditätslage signifikant und dauerhaft verbessert werden kann.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen