Dokument Umsatzsteuer; Umfang der Steuerpflicht bei der Veranstaltung von Wochen-, Jahr- und Flohmärkten

Dokumentvorschau

OFD Frankfurt 21.09.2007 S 7168 A - 26 - St 112, NWB 52/2007 S. 397

Umsatzsteuer | Umfang der Steuerpflicht bei der Veranstaltung von Wochen-, Jahr- und Flohmärkten

Zu den gemischten Verträgen gehört die Überlassung von Grundstücksteilen auf Wochenmärkten. Soweit diese Märkte – wie es die Regel ist – als reine Verkaufsveranstaltungen durchgeführt werden, steht das Interesse, für die Dauer des Markts eine Grundstücksfläche zu vermieten, im Vordergrund. Die Überlassung der Grundstücksteile stellt zum größeren Teil eine nach § 4 Nr. 12 Buchst. a UStG steuerfreie Grundstücksvermietung und zum kleineren Teil eine Leistung anderer Art dar. Die Marktstandgelder sind daher entsprechend aufzuteilen. Der BFH hält eine Aufteilung in 75 % steuerfreie und 25 % steuerpflichtige Entgelte für angemessen. Soweit Jahrmärkte als reine Verkaufsmärkte veranstaltet werden, sind sie ebenso wie die Wochenmärkte zu behandeln und das Marktstandentgelt ist im Verhältnis 75 % steuerfrei und 25 % steuerp...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen