Dokument Sanktionen bei Verletzung der Publizitätspflicht nach dem EHUG

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 24 vom 28.12.2007 Seite 935

Sanktionen bei Verletzung der Publizitätspflicht nach dem EHUG

von Oberstaatsanwalt Raimund Weyand, St. Ingbert

Das Recht der Unternehmenspublizität wurde durch das am 2.1.2007 in Kraft getretene EHUG umfassend geändert. Alle wesentlichen Unternehmensdaten stehen künftig bundesweit im elektronischen Unternehmensregister auf Abruf zur Verfügung. Überdies müssen unternehmensbezogene Bekanntmachungen im elektronischen Bundesanzeiger erfolgen; die bisher üblichen Veröffentlichungen in Papierform sind nur noch für eine Übergangszeit zulässig . Das Veröffentlichen von Jahresabschlüssen für alle Geschäftsjahre, die nach dem 31.12.2005 beginnen, wird gleichfalls zwingend. Kommt ein von der Publizitätspflicht betroffenes Unternehmen seinen Obliegenheiten nicht nach, drohen der Gesellschaft und ihren Verantwortlichen zudem erhebliche finanzielle Folgen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen