Dokument Die Unternehmensteuerreform 2007/2008 auf Malta

Preis: € 16,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

IWB Nr. 24 vom 26.12.2007 Seite 1303 Fach 5 Malta Gr. 2 Seite 38

Die Unternehmensteuerreform 2007/2008 auf Malta

Prof. Dr. Rainer Zielke

Rückwirkend zum ist auf Malta eine umfassende Unternehmensteuerreform in Kraft getreten. Bemerkenswert ist, dass bei einem mit 35 % unveränderten Thesaurierungssatz der Ausschüttungssatz der Income Tax der Kapitalgesellschaften in den meisten Fällen nur noch 5 % beträgt. Die Reform ist das Ergebnis mehrjähriger Verhandlungen mit der EG-Kommission, so dass Malta nun über den niedrigsten europarechtskonformen Ertragsteuersatz für Kapitalgesellschaften in der EU verfügt. Nachfolgend wird ein Überblick über die Reform mit Handlungsempfehlungen für die deutsch-maltesische Steuerplanung anhand von Beispielen gegeben. Dabei wird insbesondere auf die Funktionsweise des detaillierten maltesischen Steuervergütungssystems eingegangen, mit dem die geringe Nettosteuerbelastung bewirkt wird.

I. Ausgangspunkt für die Steuerreform

Malta ist mit Wirkung vom der EU beigetreten. Seither bemüht sich Malta verstärkt darum, ausländische Investoren mit günstigen Wirtschafts- und Steuerbedingungen ins Land zu holen. Deshalb wurden in der Vergangenheit besondere Gesellschaftsrechtsformen geschaffen, die in unterschiedlichem Maße steuerbegünstigt waren (vgl....

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen