Dokument BFH-Rechtsprechung zum Bilanzsteuerrecht im Jahr 2006

Preis: € 26,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 43 vom 22.10.2007 Seite 3777 Fach 17a Seite 1589

BFH-Rechtsprechung zum Bilanzsteuerrecht im Jahr 2006

Professor Dr. Hans-Joachim Kanzler

Schwerpunkt der BFH-Rechtsprechung zum Bilanzsteuerrecht im Jahr 2006 sind sieben Urteile verschiedener Senate zu steuerfreien Rücklagen (Nr. 19 bis 25), worunter besonders die Entscheidungen zur Ansparrücklage (Nr. 23 bis 25) hevorzuheben sind, weil diese nicht in jeder Hinsicht den Rechtsprechungsgrundsätzen folgen, die zur Reinvestitionsrücklage aufgestellt worden sind. Allein acht Urteile zu Rückstellungen wegen ungewisser Verbindlichkeiten (Nr. 26 bis 32) belegen das große Interesse an dieser Bilanzposition, das mit den beiden Grundsatzurteilen zu Recyclingverpflichtungen im Baugewerbe (Nr. 27 a und b) auch eine neue Aktualität erlangt hat. Im Übrigen ist auf vier grundlegende Entscheidungen zum begrenzten Schuldzinsenabzug nach § 4 Abs. 4a EStG (Nr. 5 a bis d) hinzuweisen, deren Breitenwirkung kaum in Frage stehen dürfte. Schließlich verdienen eine Reihe von Urteilen Erwähnung, die zu Einzelfragen, wie etwa der Gewinnrealisierung durch Aktivierung von Forderungen (Nr. 6 bis 8) oder in Umwandlungs- und Einbringungsfällen (Nr. 37 bis 39), ergangen sind.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen