Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 12.06.2006 - 16 K 4/06

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 16 K 4/06

Gesetze: UStG § 4 Nr. 6d, UStG § 3a Abs. 1

Liegestuhlvermietung auf Seebäderschiffen als eigenständige Leistung i.S. des UStG

Leitsatz

  1. Die Vermietung von Liegestühlen an Fahrgäste auf Seebäderschiffen ist eine eigenständige Leistung und keine unselbstständige Nebenleistung zur Beförderungsleistung.

  2. Die Inanspruchnahme eines Liegestuhls auf dem Sonnendeck eines Schiffes während einer Seereise hat eine eigenständige Bedeutung, die von der Beförderung auf dem Schiff losgelöst ist.

  3. Der Ort der erbrachten Vermietungsleistung ist das Seebäderschiff (§ 3a Abs. 1 Satz 2 UStG).

  4. Sind die Schiffe auf ihren Fahrten nur zum Teil im Inland des § 1 Abs. 2 UStG, sind die Leistungen nur zum Teil steuerbar.

Fundstelle(n):
PAAAC-60322

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden