Dokument Niedersächsisches Finanzgericht, Urteil v. 19.07.2007 - 10 K 583/03

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht Urteil v. - 10 K 583/03

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1, EStG § 21 Abs. 1 Nr. 1

Aufgabe der Einkünfteerzielungsabsicht nach Dauervermietung

Leitsatz

  1. Besteht hinsichtlich einer Wohnung die Absicht der Dauervermietung, so ist grundsätzlich davon auszugehen, dass beabsichtigt ist, VuV-Einkünfte zu erzielen.

  2. Aufwendungen für eine bereits bei Erwerb leer stehende Wohnung sind so lange als WK abziehbar, solange der Entschluss zur Einkünfteerzielung nicht endgültig aufgegeben wird. An der Aufgabe fehlt es, solange sich der Stpfl. ernsthaft und nachhaltig um eine Vermietung bemüht. Für die Absicht der Vermietung trägt der Stpfl. die Feststellungslast.

  3. Die Auffassung des BFH zur Eigennutzung bei teilweise auch selbst genutzten Ferienwohnungen ist auch auf andere Formen kurzfristiger Vermietung an wechselnde Gäste, die mit Leerstandszeiten verbunden ist, entsprechend anzuwenden.

Fundstelle(n):
WAAAC-60311

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen