Dokument Gewerbliche Tätigkeit bei Verklammerung von „Verleasung" und Veräußerung - Anmerkung zum BFH-Urteil v. 26. 6. 2007 - IV R 49/04

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 42 vom 15.10.2007 Seite 3695 Fach 5 Seite 1631

Gewerbliche Tätigkeit bei Verklammerung von „Verleasung" und Veräußerung

Anmerkung zum

Dr. Daniel Fehling

Der BFH hat eine weitere Entscheidung zur Abgrenzung von privater Vermögensverwaltung und Gewerblichkeit bei Leasingunternehmen getroffen. Zudem hat er präzisiert, wann Veräußerungsgewinne im Zusammenhang mit der Aufgabe des Gewerbebetriebs gewerbesteuerfrei sind.

DokIDNWB CAAAC-53703. Rechtsgrundlage ▶ § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, § 15 Abs. 2, § 21 Abs. 1 Nr. 1 EStG; § 2 Abs. 1, § 7 GewStG. Vorinstanz NWB FAAAB-40427.

I. Sachverhalt

Der Steuerpflichtige „verleaste” verschiedene Verkehrsflugzeuge sowie Spezialausrüstungen hierfür an einen Leasingnehmer. Zudem „verleaste” er zwei Kleinflugzeuge sowie einen Pkw an andere Kunden. Die Dauer der Leasingverträge blieb jeweils unterhalb der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer der Leasingobjekte. Im Streitjahr veräußerte der Steuerpflichtige die noch vorhandenen Leasingobjekte an den Leasingnehmer und stellte seinen Geschäftsbetrieb ein. Erst durch die Veräußerung der Leasingobjekte erzielte er einen Totalgewinn.

Der Steuerpflichtige wehrte sich gegen seine Heranziehung zur Gewerbesteuer und vertrat die Auffassung, dass die Veräußerung der Leasingobjekte lediglich den Abschluss seiner privaten – nicht g...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden