Dokument Das Teilarbeitslosengeld - Arbeitslosenversicherungsschutz bei Mehrfachbeschäftigung

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 39 vom 24.09.2007 Seite 3473 Fach 27 Seite 6467

Das Teilarbeitslosengeld

Arbeitslosenversicherungsschutz bei Mehrfachbeschäftigung

Joachim Kopp

Arbeitnehmer, die mehrere Beschäftigungen nebeneinander ausüben, beweisen hohe Flexibilität am Arbeitsmarkt. Sie tragen dementsprechend verstärkte Risiken bei Verlust einer Teilbeschäftigung. So ist in derartigen Fällen ein Anspruch auf Arbeitslosengeld nicht begründet, wenn der Umfang der fortgeführten Beschäftigungen 15 und mehr Wochenstunden umfasst. Für diesen Fall sieht die Arbeitslosenversicherung das Teilarbeitslosengeld vor. Es gewährleistet Entgeltersatz aus der verlorenen Beschäftigung für die Dauer von bis zu sechs Monaten neben der fortgeführten Beschäftigung. Dieser Beitrag gibt einen Überblick zum – wenig bekannten – Versicherungsschutz bei Teilarbeitslosigkeit.

I. Teilarbeitslosengeld im System der Arbeitslosenversicherung

Arbeitnehmer, die mehrere versicherungspflichtige Beschäftigungen nebeneinander ausüben, entrichten zwar Beiträge zur Arbeitslosenversicherung aus allen Beschäftigungen. Bei Verlust einer Teilbeschäftigung steht ihnen jedoch nur dann Arbeitslosengeld zu, wenn sie auch „arbeitslos” sind. Diese Voraussetzung erfüllt aber nur, wer nicht oder nur noch weniger als 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig ist (§ 119 Abs. 3 SGB III). Mehrfachbeschäftigte sind damit bei Verlust eine...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen