Dokument Bundeskabinett verabschiedet Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2008

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 16 vom 24.08.2007 Seite 601

Bundeskabinett verabschiedet Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2008

von Dipl.-Finw. (FH) Christian Merker, Berlin
Kernfragen
  • Welche wesentlichen Änderungen sieht das JStG 2008 vor?

  • Welche Änderung erfährt § 8b Abs. 3 KStG?

  • Was gilt demnächst bei der Feststellung und Auflösung des Körperschaftsteuer-Erhöhungspotenzials aus sog. EK 02-Beständen?

Der vom Bundeskabinett am verabschiedete Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2008 sieht eine Vielzahl von Änderungen in verschiedenen Bereichen des Steuerrechts vor. Besonders hervorzuheben sind dabei die Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (Abschaffung Karton-Lohnsteuerkarte), die Feststellung und Auflösung des Körperschaftsteuer-Erhöhungspotenzials aus sog. EK 02-Beständen sowie eine Präzisierung des § 42 AO. Der folgende Beitrag soll den Inhalt des Gesetzentwurfes kurz vorstellen.

I. Geplante Änderungen

1. Einkommensteuergesetz

1.1 Änderung der Regelungen zur steuerlichen Begünstigung der Unternehmensübergabe gegen Versorgungsleistungen

Der bisher nach § 10 Abs. 1 Nr. 1a EStG mögliche Sonderausgabenabzug von auf besonderen Verpflichtungsgründen beruhenden Renten und dauernden Lasten, die nicht mit Einkünften in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen, die bei der Veranlagung außer Betracht bleiben, soll durch eine Neufassung der Vorschrift auf die Üb...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen