Dokument Einkommensteuer | Zurechnung eines Forderungsverlustes zur ausländischen Betriebsstätte

Dokumentvorschau

FG Münster 12.12.2006 13 K 5352/01 F, IWB 16/2007 S. 1190

Einkommensteuer | Zurechnung eines Forderungsverlustes zur ausländischen Betriebsstätte

▶ Urteil: Ob der Verlust einer inländischen Gesellschafterin (GmbH) aus einer Darlehensgewährung an eine inländische Personengesellschaft mit ausländischer Betriebsstätte als ausländischer Verlust i. S. des § 2a Abs. 1 Nr. 2 EStG zu werten ist, richtet sich nach dem wirtschaftlichen Veranlassungszusammenhang; maßgeblich sind der Finanzierungszweck der Darlehensgewährung und der wirtschaftliche Grund des Forderungsausfalls (EFG 2007, S. 1025).

▶ Hinweis: Die Klin. war eine deutsche Publikums-KG, die in Spanien ein Hotel mit einem Apartmenthaus betrieb. Eine Gesellschafterin (GmbH) hatte der Klin. ein Darlehen gewährt. Darlehens- und Zinsansprüche wurden in der Sonderbilanz aktiviert. Zu Zinszahlungen und zur Darlehensrückzahlung kam es nicht, da die Klin. hierzu wirtschaftlich nicht in der Lage war. Die GmbH veräußerte die Forderun...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen