Dokument Bildschirmarbeitsplätze und Arbeitslohn

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 13 vom 13.07.2007 Seite 486

Bildschirmarbeitsplätze und Arbeitslohn

von Dipl.-Finw. StB Michael Seifert, Troisdorf

Gerade bei Bildschirmarbeitsplätzen ergeben sich bei den Arbeitnehmern oftmals Rückenbeschwerden, die der Arbeitgeber durch das Angebot der Kostenübernahme für Rückentrainingsprogramme verhindern will. Nach Auffassung der Finanzverwaltung handelt es sich bei der Kostenübernahme zur Vorbeugung und Beseitigung von Rückenproblemen um steuerpflichtigen Arbeitslohn. Das FG Köln hat mit Urteil vom 27.4.2006 – 15 K 3887/04 demgegenüber entschieden, dass eine Kostenübernahme für das Rückentrainingsprogramm von Arbeitnehmern durch den Arbeitgeber nicht zwingend eine lohnsteuerpflichtige Zuwendung darstellen muss. Da im Urteilsfall Vorraussetzung für die Teilnahme an der Trainingsmaßnahme und Kostenübernahme eine festgestellte medizinische Indikation sowie die regelmäßige Teilnahme der Arbeitnehmer war, überwog das eigenbetriebliche Interesse des Arbeitgebers deutlich.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen