Dokument Rückstellungen: Gewerbesteuer; Berechnung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Rückstellungslexikon vom

Rückstellungen: Gewerbesteuer; Berechnung

Falco Hänsch

Eine Übersichtsseite zum Rückstellungslexikon finden Sie hier: NWB EAAAD-87369.

I. Definition und Ansatz

Die Gewerbesteuer mit einem Aufkommen von über 55 Mrd. € im Jahr 2019 ist die wichtigste originäre Einnahmequelle der Kommunen in Deutschland. Gewerbesteuerobjekt ist der Gewerbebetrieb im Inland. Als Realsteuer will die Gewerbesteuer den Gewerbebetrieb im Inland in vollem Umfang erfassen. Dabei sollen weder subjektive Elemente (z. B. Kapitalstruktur) noch ausländische Komponenten erfasst werden. Zu diesem Zweck wurden gewerbesteuerliche Hinzurechnungen und Kürzungen in §§ 8, 9 GewStG normiert. Bemessungsgrundlage ist der Gewerbeertrag, der sich aus dem zu versteuernden Einkommen bzw. Gewinn aus Gewerbebetrieb ableiten lässt.

Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 vom (BGBl 2007 I S. 1912) wurde der Betriebsausgabenabzug für die Gewerbesteuer gesetzlich aufgehoben. Nach § 4 Abs. 5b EStG ist die Gewerbesteuer ab dem Erhebungszeitraum 2008 nicht mehr als Betriebsausgabe abziehbar. Dies gilt ebenso für Gewerbesteuer-Nachzahlungszinsen sowie sonstige Nebenleistungen i. S. des § 3 AO.

Ungeachtet des Abzugsverbots ist wegen des Maßgeblichkeitsgrundsatzes zunächst auch in der Steuerbilanz e...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden