Dokument Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer ab 2007 - BMF-Schreiben zur neuen Rechtslage

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 17 vom Seite 7

Aufwendungen für häusliches Arbeitszimmer ab 2007

BMF-Schreiben zur neuen Rechtslage

Martin Hilbertz

Nach der gesetzlichen Änderung des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b EStG durch das Steueränderungsgesetz 2007 sind Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nur noch abziehbar, wenn das häusliche Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet. Auf die neue Rechtslage hat das BMF nun mit einem aktuellen Schreiben v. reagiert. Das BMF-Schreiben gibt Anlass, auf die neue Rechtslage einzugehen.

Hintergrund

Mit dem Steueränderungsgesetz 2007 wurde u.a. die Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer weiter eingeschränkt. So sind Aufwendungen seit Jahresbeginn nur noch dann als Betriebsausgaben, Werbungskosten bzw. Sonderausgaben abzugsfähig, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit bildet. Damit ist der bisher ermöglichte beschränkte Abzug bis zu einer Höhe von 1 250 € entfallen. Aus diesem Anlass musste das bisherige Anwendungsschreiben für Zeiträume ab 2007 neu gefasst werden. Dabei wurde gleichzeitig die neue Rechtsprechung eingearbeitet.

Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung

Ob das häusliche Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamte...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden