Dokument Rückstellungen: Altreifen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Rückstellungslexikon vom

Rückstellungen: Altreifen

Rüdiger Happe

Eine Übersichtsseite zum Rückstellungslexikon finden Sie hier: NWB EAAAD-87369.

I. Definition und Ansatz

Für Altreifen, die ein Unternehmer (z. B. Reifenhändler) am Bilanzstichtag zur Entsorgung eingelagert hat, kann er für die zukünftigen Entsorgungskosten grundsätzlich keine Rückstellungen bilden.

Als Altreifen werden Kraftfahrzeugreifen bezeichnet, deren sich der Besitzer entledigen will oder entledigen muss. Sie unterliegen seit der Bestimmungsverordnung überwachungsbedürftiger Abfälle. Bis zum war die Behandlung der Abfälle im Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) geregelt. Dieses wurde durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) vom ersetzt.

Danach werden Abfälle definiert als Stoffe oder Gegenstände, derer sich ihr Besitzer entledigt, entledigen will oder entledigen muss, § 3 Abs. 1 KrWG. Die Erzeuger oder Besitzer von Abfällen, die nicht verwertet werden, sind verpflichtet, diese zu beseitigen, § 15 Abs. 1 KrWG.

Voraussetzung für die Bildung einer Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten ist

  • eine rechtlich entstandene Verbindlichkeit, die nur ihrer Höhe nach ungewiss ist, oder

  • eine rechtlich noch nicht entstandene Verbindlichkeit, deren Entstehen dem G...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden