Dokument FG Bremen, Urteil v. 15.06.2005 - 2 K 214/03 (2)

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

FG Bremen Urteil v. - 2 K 214/03 (2)

Gesetze: EStG 1997 § 33, EStG 1997 § 32 Abs. 6, EStG 2002 § 33, EStG 2002 § 32 Abs. 6

Bei dem anderen Elternteil lebendes Kind

Umgangskosten als außergewöhnliche Belastung

Übertragung des Kinderfreibetrags

Leitsatz

1. Ist nicht nachgewiesen, dass die Besuche aus medizinischer Sicht erforderlich sind, können die notwendigen Aufwendungen eines Elternteils für den Umgang mit dem bei dem anderen Elternteil lebenden Kind allenfalls in sog. Mangelfällen als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen sein.

2. Hat der Elternteil, in dessen Haushalt das Kind lebt, den von ihm geschuldeten Betreuungsunterhalt erbracht, kann der andere, allein barunterhaltspflichtige Elternteil keine Übertragung des Kinderfreibetrags verlangen. Barunterhalt und Betreuungsunterhalt sind als gleichwertig anzusehen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
LAAAC-40247

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen