Dokument FG München, Urteil v. 07.02.2007 - 4 K 3756/06

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG München Urteil v. - 4 K 3756/06 EFG 2007 S. 864 Nr. 11

Gesetze: ErbStG § 10 Abs. 5 Nr. 2, BGB § 464 Abs. 2, BGB § 1098 Abs. 1

Bestellung eines Vorkaufsrechts am Nachlassgrundstück

Leitsatz

Hat jemand ein Grundstück von Todes wegen mit der Auflage erworben, daran einem Dritten ein Vorkaufsrecht einzuräumen, so ist dies nicht als Auflage nach § 10 Abs. 5 Nr. 2 ErbStG vom Erwerb abzugsfähig.

Tatbestand

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2007 S. 864 Nr. 11
NWB-Eilnachricht Nr. 12/2007 S. 950
XAAAC-39797

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden