Dokument Sächsisches FG, Urteil v. 19.09.2006 - 1 K 1349/02

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Sächsisches FG Urteil v. - 1 K 1349/02

Gesetze: EStG § 9 Abs. 1 S. 1, EStG § 12 Nr. 1, EStG § 19 Abs. 1

Aufwendungen einer Geographielehrerin für eine von einer Akademie für Lehrerfortbildung durchgeführte geographische Studienfahrt nach Südafrika

Leitsatz

Die Aufwendungen einer Geographielehrerin für eine von einer Akademie für Lehrerfortbildung durchgeführte geographische Studienfahrt nach Südafrika sind nicht (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst und daher insgesamt nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit abziehbar, wenn zwar die Flugkosten vom Dienstherrn übernommen worden sind, wenn aber der erhebliche Reisepreis (über 4.000 DM) von der Lehrerin selbst getragen werden musste, nicht ausschließlich Lehrer teilgenommen haben (kein homogener Teilnehmerkreis), kein unmittelbarer besonderer beruflicher Anlass für die Reise ersichtlich ist, bei der Reise auch viele Orte von allgemeinem touristischen Interesse besucht worden sind und sich die Reise nach dem Gesamtbild nicht leicht und nach objektiven Maßstäben nachvollziehbar in einen eindeutig ausschließlich beruflich bzw. einen privat veranlassten Teil trennen lässt.

Fundstelle(n):
AAAAC-39783

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden