Dokument FG des Saarlandes v. 08.11.2006 - 1 K 336/03

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG des Saarlandes  v. - 1 K 336/03

Gesetze: EStG 1997 § 7 Abs. 4 S. 1 Nr. 2, EStG 1997 § 7 Abs. 4 S. 2

Vermietung von Gegenständen des Privatvermögens

Tatsächliche und betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

Anwendung der amtlichen AfA-Tabellen

Leitsatz

1. Unter der „tatsächlichen Nutzungsdauer” i. S. von § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG ist der Zeitraum zu verstehen, in dem das Wirtschaftsgut erfahrungsgemäß verwendet oder genutzt werden kann. Dieser Zeitraum ist durch Schätzung zu ermitteln.

2. Insbesondere wenn vermietete Gegenstände des Privatvermögens vom Mieter zu betrieblichen Zwecken genutzt werden, entspricht der Begriff der „tatsächlichen Nutzungsdauer” inhaltlich der „betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer” betrieblicher Wirtschaftsgüter.

3. Die vom BMF zur Schätzung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer bei Wirtschaftsgütern des Betriebsvermögens herausgegebenen amtlichen AfA-Tabellen kommen auch im Rahmen des § 7 Abs. 4 Satz 2 EStG für die Ermittlung der tatsächlichen Nutzungsdauer vermieteter Gegenstände des Privatvermögens – im Streitfall einer zu betrieblichen Zwecken des Mieters genutzten Lagerhalle – zur Anwendung.

Fundstelle(n):
XAAAC-39155

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren