Dokument Vorliegen einer Steuerhinterziehung

Dokumentvorschau

FG Düsseldorf 08.06.2006 7 K 3080/02 E,V,AO, NWB direkt 52/2006 S. -1

Vorliegen einer Steuerhinterziehung

Sind nach dem – auf die Aussage des steuerlichen Bevollmächtigten der Steuerpflichtigen gestützten – Ergebnis der Beweiswürdigung nach Antritt einer Erbschaft von 4 Mio. DM angeforderte Einkommensteuererklärungen für die Jahre 1989 bis 1991 im April 1992 in den Hausbriefkasten des Finanzamts eingeworfen worden, schließt dies einen die Verlängerung der Festsetzungsfrist rechtfertigenden Hinterziehungsvorsatz aus. Die Behauptung, dass die Steuererklärungen in den Machtbereich der Finanzbehörde gelangt sind, kann bei unübersichtlicher Aktenlage nicht dadurch widerlegt werden, dass keine Erklärungen in den Steuerakten abgeheftet sind.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen