Dokument Schicksal des Körperschaftsteuerguthabens nach dem SEStEG

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 24 vom 08.05.2006 Seite 943

Schicksal des Körperschaftsteuerguthabens nach dem SEStEG

Nach Ablauf des sog. Moratoriums bei der Körperschaftsteuer ist es im Jahre 2006 wieder möglich, durch eine ordentliche Gewinnausschüttung eine Körperschaftsteuer-Minderung gem. § 37 KStG herbeizuführen und damit ein vorhandenes Körperschaftsteuerguthaben abzubauen. Nach der ausschüttungsabhängigen Deckelungsregelung in § 37 Abs. 2 und Abs. 2a Nr. 2 KStG ist dabei die Minderung der Körperschaftsteuer zweifach begrenzt auf maximal 1/6 der Ausschüttung und 1/14 des zum Ende des vorangegangenen Wirtschaftsjahrs vorhandenen Guthaben-Bestands (ausführlich dazu vgl. Ott, DStR 2006 S. 113).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen