Dokument Deutscher Zertifikatemarkt einer der größten der Welt

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 49 vom 04.12.2006 Seite 4120

Deutscher Zertifikatemarkt einer der größten der Welt

Der deutsche Markt für Zertifikate (im Wesentlichen Schuldverschreibungen und Derivate) ist nach Angaben der Bundesregierung einer der größten der Welt (BT-Drucks. 16/2740; Antwort auf eine Kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen).

Die monatlichen Börsenumsätze in Anlagezertifikaten hätten sich im ersten Halbjahr 2006 auf rund 5,8 Mrd. € belaufen. Gut die Hälfte der Produkte seien Indexzertifikate gewesen. Daneben finde aber auch ein außerbörslicher Handel statt. Da vor allem die Banken als Emittenten der Produkte Einnahmen verzeichneten, steige am Finanzplatz Frankfurt die Liquidität durch die Absicherungstransaktionen der Emittenten an den Aktien- und Terminmärkten. Dies führe zu geringeren Transaktionskosten für alle Marktteilnehmer. Die meisten Umsätze im Börsenhandel werden an der Stuttgarter Börse getätigt.

Für das Gesamtjahr 2005 würden die Börsenumsätze mit verbrieften Derivaten auf ein Volumen von 100 Mrd. € geschätzt. Dabei seien Privatanleger für etwa 90 v. H. des Geschäfts verantwortlich. Im Vergleich dazu hätten Zertifikate in Großbritannien und Irland eine geringere Bedeutung. In Österreich lägen die Börsenumsätze mit Zertifikaten bei vergleichsweise niedrigen 234 Mio ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren