Dokument Verfahrensverlauf | BFH - IX R 31/03 - erledigt.

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH  - IX R 31/03 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: FGO § 56, EStG § 22 Nr 3

Rechtsfrage

1. Wiedereinsetzung i. d. vorigen Stand wegen verspäteter Einlegung der Revision aufgrund missverständlicher Rechtsmittelbelehrung des Finanzgerichts in seinem die Revision zulassenden Zwischenurteil gem. § 99 Abs. 1 FGO - Muss es in der Rechtsmittelbelehrung eines solchen Zwischenurteils, in dem die Festsetzung der Höhe der Einkommensteuer dem Schlussurteil vorbehalten bleibt, zur Vermeidung eines Rechtsirrtums anstatt "Die Revision ist innerhalb eines Monats nach Zustellung des vollständigen Urteils beim BFH schriftlich einzulegen" zutreffenderweise heißen "Die Revision ist innerhalb eines Monats nach Zustellung dieses Zwischenurteils beim BFH schriftlich einzulegen", weil unter "vollständiges Urteil" i.S. der erteilten Rechtsmittelbelehrung das noch ausstehende Schlussurteil verstanden werden kann?

2. Ist das dem Kläger anlässlich der Rücknahme sog. Golf-Nutzungsrechte durch die Betreiber-Gesellschaft eines Golfplatzes zugeflossene Entgelt, soweit dieses die ursprünglichen Anschaffungskosten für die Golf-Nutzungsrechte übersteigt, als sonstige Einkünfte, nämlich Einkünfte aus Leistungen gem. § 22 Nr. 3 Satz 1 EStG zu versteuern?

Golf-Nutzungsrechte; Golfplatz; Nutzungsrecht; Rechtsmittelbelehrung; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

Fundstelle(n):
[EAAAC-23462]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen