Dokument Verfahrensverlauf | BFH - II R 76/00 - erledigt.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH  - II R 76/00 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: BewG § 109 Abs 1, BewG § 10

Rechtsfrage

Rückstellungen für Rekultivierungsverpflichtung bei Braunkohletagebau. - Müssen bei der Ermittlung des Teilwerts bei der Einheitsbewertung des Betriebsvermögens eines Betriebs, der Braunkohleabbau im Tagebau betreibt, die in der Steuerbilanz gebildeten Rückstellungen für Rekultivierung und für Mehrtransportkosten der Wiederverfüllung, bei der Einheitsbewertung dann abgezinst werden, wenn die Rekultivierungmaßnahmen erst nach mehr als vier Jahren durchzuführen sind und muss bei der Ermittlung des Rückstellungsbetrags zudem der Wertsteigerung des eigenen Grundstücks auf Grund der Rekultivierung der abgeräumten (devasten) eigenen Grundstücke durch Abzüge Rechnung getragen werden (vgl. Ländererlasse vom in BStBl I 1986 S. 260, sowie in DB 2000 S. 115)?

Auffüllverpflichtung; Einheitswert des Betriebsvermögens; Mehrtransportkosten; Rekultivierungsverpflichtung; Rückstellung; Tagebau

Fundstelle(n):
VAAAC-20928

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden