Dokument Aufgabe des inländischen Wohnsitzes beim Besuch einer islamischen Privatschule mit Internat in Jordanien

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg 23.08.2006 8 V 31/06, NWB direkt 44/2006 S. 6

Aufgabe des inländischen Wohnsitzes beim Besuch einer islamischen Privatschule mit Internat in Jordanien

Es ist nicht ernstlich zweifelhaft, dass für eine Tochter, die am Ende der Sommerferien 2005 von der inländischen Schule abgemeldet worden ist, seit 31. 8. 2005 auf einer islamischen Privatschule mit angeschlossenem Internat in Jordanien ist und voraussichtlich in den Sommerferien 2006 wieder nach Deutschland zurückkehren soll, ab September 2005 ein Anspruch auf Kindergeld nicht mehr besteht, weil sie ihren inländischen Wohnsitz im Haushalt ihrer Eltern zumindest für die Dauer ihrer Ausbildung in Jordanien aufgegeben hat. Gegen die Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes im Haushalt der Eltern sprach im Streitfall, dass die Tochter im Zeitpunkt, in dem sie nach Jordanien ging, bereits 14 Jahre alt war.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen