Dokument Finanzgericht Hamburg v. 20.07.2006 - 7 K 232/04

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Hamburg  v. - 7 K 232/04

Gesetze: AO § 179 Abs. 3, AO § 180 Abs. 1 Nr. 2a, DBA USA Art. 12

Umqualifizierung von gewerblichen Einkünften auf der Ebene des Gesellschafters auf Grund besonderer, in seiner Person liegender Umstände; Einnahmen aus gewerblicher Tätigkeit oder Lizenzen nach dem DBA USA

Leitsatz

Zur Anwendbarkeit der vom dem Großen Senat in dem Beschluss vom (GrS2/02) entwickelten Grundsätze über den dort entschiedenen Fall einer Zebragesellschaft hinaus auf gewerblich tätige Personengesellschaften.

Bei den Einkünften eines Künstlers aus der Beteiligung an einer Personengesellschaft, der er die Verwertungsrechte an seinen Werken übertragen hat, handelt es sich um gewerbliche Einkünfte im Sinne von Art. 7 DBA USA. Die Voraussetzung für eine andere Qualifizierung der Einkünfte auf Grund besonderer, in der Person des Gesellschafters liegender Umstände liegen damit nicht vor.

Fundstelle(n):
QAAAC-18096

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen