Dokument Einkommensteuer; | Belieferungsmöglichkeiten eines Zeitschriftengrossisten als immaterielles Wirtschaftsgut (§§ 6, 7 EStG)

Dokumentvorschau

BFH 28.05.1998 IV R 48/97

Einkommensteuer; | Belieferungsmöglichkeiten eines Zeitschriftengrossisten als immaterielles Wirtschaftsgut (§§ 6, 7 EStG)

Das läßt sich wie folgt zusammenfassen: (1) Der Begriff des firmen- oder geschäftswertähnlichen WG hat aufgrund der 1987 eingetretenen Gesetzesänderung - Wegfall der Bezeichnung ,,Geschäfts- oder Firmenwert'' im Klammerzusatz des § 6 Abs. 1 Nr. 2 EStG und Einführung einer Abschreibungsdauer von 15 Jahren für den Geschäfts- oder Firmenwert in § 7 Abs. 1 Satz 3 EStG 1986 - seine ursprüngliche steuerliche Bedeutung verloren. Je nachdem, ob sie einem Wertverzehr unterliegen, können solche immateriellen WG abschreibbar oder als nichtabnutzbare immerwährende Rechte zu behandeln sein. (2) Aufwendungen für entgeltlich erworbene Belieferungsrechte sind zu aktivieren. Bestehen diese Belieferungsrechte aus mehreren Einzel-WG, wie Kundenstamm und Wettbewerbsverbote, so ist für jedes dieser WG gesondert zu entsch...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen