Dokument Rückdeckung einer Zusage auf Hinterbliebenenversorgung

Dokumentvorschau

BFH 09.08.2006 I R 11/06, NWB direkt 38/2006 S. 4

Rückdeckung einer Zusage auf Hinterbliebenenversorgung

Der Anspruch aus der Rückdeckung einer Zusage auf Witwenversorgung ist – mit dem vom Versicherer nachgewiesenen Deckungskapital – zu aktivieren (Anschluss an die , BStBl 2004 II S. 654, sowie I R 8/03). Ebenso wie der Anspruch der Versichertenperson auf eine Rente zu behandeln ist, ist auch der Anspruch auf Hinterbliebenenversorgung zu behandeln. Der Rückdeckungsanspruch, der der Sicherung der Zahlungen bei Eintritt des Versorgungsfalls dient, stellt eine Forderung gegen den Versicherer dar und ist – anders als der Anwartschaftsanspruch – nicht aufschiebend bedingt. Es handelt sich um ein selbständig bewertbares Wirtschaftsgut, weshalb sich auch eine Saldierung mit der passivierten Pensionsverpflichtung (Rückstellung) verbietet.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen