Dokument Konzeption der Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB und IFRS

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 17 vom Seite 651

Konzeption der Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB und IFRS

von CPA/StB Prof. Dr. Hanno Kirsch, Heide
Kernfragen
  • Welche Unterschiede bestehen zwischen HGB und IFRS bei den allgemeinen Aufbauprinzipien?

  • Wie sehen die Gliederungsvorschriften konkret aus?

  • Welche Unterschiede existieren bei den ergänzenden Offenlegungsvoschriften?

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV-Rechnung) ist sowohl Pflichtbestandteil des HGB- als auch des IFRS-Abschlusses . Die GuV-Rechnung ist in beiden Rechnungslegungssystemen das zentrale Instrument zur Darstellung der Ertragslage eines Unternehmens bzw. Konzerns. In der anglo-amerikanischen Bilanzierungspraxis und somit folgend auch in der IFRS-Rechnungslegung hat die GuV-Rechnung – im Vergleich zu Deutschland – tendenziell eine größere Bedeutung, da die Erfolgsrechnung als Instrument zur Darstellung der Ertragslage dem primären Ziel der Informationsvermittlung, nämlich der Abschätzung zu-künftiger Zahlungsströme (vgl. F.17), in besonderem Maße Rechnung tragen soll . Im Rahmen dieses Beitrags sollen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Aufbau und Gliederung der GuV-Rechnung dargestellt werden. In einem weiteren Beitrag zur GuV-Rechnung sollen Unterschiede im Inhalt einzelner GuV-Positionen erläutert werden. Da sowohl nach HGB als a...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden