Dokument Private Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs - BMF nimmt zur Beschränkung der 1-v.H.-Regelung und zu den Nachweispflichten Stellung

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 36 vom 04.09.2006 Seite 3019 Fach 3 Seite 14183

Private Nutzung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs

BMF nimmt zur Beschränkung der 1-v.H.-Regelung und zu den Nachweispflichten Stellung

Anna M. Nolte

Mit dem Gesetz zur Eindämmung missbräuchlicher Steuergestaltungen wurde die sog. Listenpreisregelung des § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. 12. 2005 beginnen, auf Fahrzeuge begrenzt, die zu mehr als 50 v. H. betrieblich genutzt werden. Begründet wurde die Gesetzesänderung damit, dass sich durch die Ausweitung der Zulässigkeit der Bildung von gewillkürtem Betriebsvermögen bei Steuerpflichtigen, die ihren Gewinn durch Einnahmenüberschussrechnung ermitteln, zahlreiche Fallgestaltungen ergeben haben, bei denen die Listenpreisregelung zu einem ungerechtfertigten ertragsteuerlichen Vorteil für den Steuerpflichtigen führen konnte. Das BMF hat nunmehr mit Schreiben v. 7. 7. 2006 - S 2177/S 7206 UAAAB-89801 zur Beschränkung der 1-v.H.-Regelung und zu den Nachweispflichten Stellung genommen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen