Dokument Einkommensteuer | Darlehenszinsen zum Erwerb von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft durch deren Arbeitnehmer als Werbungskosten

Dokumentvorschau

BFH 05.04.2006 IX R 111/00, NWB 29/2006 S. 229

Einkommensteuer | Darlehenszinsen zum Erwerb von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft durch deren Arbeitnehmer als Werbungskosten

Nach dem NWB IAAAB-89789 sind Schuldzinsen für Darlehen, mit denen Arbeitnehmer den Erwerb von Gesellschaftsanteilen an ihrer Arbeitgeberin finanzieren, um damit die arbeitsvertragliche Voraussetzung für die Erlangung einer höher dotierten Position zu erfüllen, regelmäßig Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen (Anschluss an , BStBl 1961 III S. 431). – Anmerkung: Die Zuordnung von Dividenden zu den Einkünften aus Kapitalvermögen oder – wie dies der sog. Subsidiaritätsgrundsatz in § 20 Abs. 3 EStG verlangt – zu den Einkünften aus einer anderen Einkunftsart ist im betrieblichen Bereich mit der Zuordnung der Aktien zu einem Betriebsvermögen eindeutig entschieden. Diese Möglichkeit scheidet bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit aus. Hier soll ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen