Dokument Werbungskostenabzug von Ausgleichszahlungen an Ehegatten zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs - Anmerkungen zu den BFH-Urteilen v. 8. 3. 2006 - IX R 107/00 und IX R 78/01

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 28 vom Seite 2333 Fach 6 Seite 4689

Werbungskostenabzug von Ausgleichszahlungen an Ehegatten zur Vermeidung des Versorgungsausgleichs

Anmerkungen zu den BFH-Urteilen v. 8. 3. 2006 - IX R 107/00 und IX R 78/01

Klaus Korn

Der BFH hat entschieden, bei Beziehern von Pensionen nach beamtenrechtlichen Grundsätzen seien Abfindungen zur Abwendung des Versorgungsausgleichs im Zusammenhang mit Ehescheidungen Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit. Diese Entscheidungen und ihre Folgen für die Praxis werden analysiert.

BFHNWB RAAAB-80123 und NWB BAAAB-80124. Rechtsgrundlage§ 9 Abs. 1, § 10 Abs. 1 Nr. 1a, § 12, § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG. Vorinstanzen, EFG 2000 S. 351; NWB MAAAB-12111.

I. Entscheidungen des BFH

1. Abfindungszahlungen im Rahmen der Ehescheidung

Der als Arbeitnehmer tätige Kläger hatte Anspruch auf eine Altersversorgung nach beamtenrechtlichen Grundsätzen. Im Zusammenhang mit der Ehescheidung verzichteten die bereits seit 1994 getrennt lebenden Eheleute gem. § 1587o BGB durch notariell beurkundete und durch das Amtsgericht genehmigte Vereinbarung vom unter Zahlung einer Abfindung in Höhe von 16 500 DM durch den Kläger auf die Durchführung des Versorgungsausgleichs. Die Ehe wurde am geschieden. Der BFH hat den Werbungskostenabzug der Ausgleichszahlu...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden